Startseite
Das Museum
Der Verein
45 - Oderland war abgebrannt
Oderhochwasser 1947
Obelisk/Kriegerdenkmal Platkow
Die Ostbahn und Gusow
Veranstaltungen / Termine
Shop
Gusow-Platkow / Oderland
Anreise
Interessante Links und Partner
Impressum
   
 


Diese Gesamtausstellung zum Kriegsende 1945 im Oderland findet an verschiedenen Orten in zeitlicher Abfolge des damaligen Frontverlauf statt.

Sie begann ab 31.01.2015, an dem Tag als die Rote Armee ihren ersten Brückenkopf westlich der Oder, in Kienitz errichtete.

Ab 07.03.2015 wurde der Ausstellungsteil in Podelzig eröffnet. Sie widmete sich den Kämpfen um Wuhden, Klessin und Reitwein.

Ab dem 18.04.2015 wurden die Seelower Tafeln in der Gedenkstätte Seelower Höhen gezeigt.

Der Folgetag, 19.04.2015, stellte die Kämpfe um Müncheberg dar.

Abschluss der Teilausstellung wurde das Museum Berlin-Karlshorst sein. Dort wird ab 08.05.2015 an die bedingungslose Kapitulation erinnert, und somit dem offiziellen Kriegsende. in Europa

Am 27. September 2015 wurde dann die Ausstellung im Museum Platkow würdig beendet.



Bis zum 31. März 2016 ist die Gesamtausstellung in der Geschäftsstelle Seelow der Sparkasse Märkisch-Oderland zu besichtigen.

Zum Internationalen Museumstag am 21. Mai 2017 wird die Ausstellung am Bahnhof Seelow (Mark) zu sehen sein, ergänzt mit Tafeln zum Oderhochwasser 1947.